White Belt Tagebuch – Der Weg zum ersten Turnier 2

Moin,

diese Woche lief gefühlt wesentlich besser… Mehr Training, besser gefühlt, aber seht selbst:

Die Woche im Überblick

Montag
AM: –
PM: BJJ Basics

Dienstag
AM: Bankdrücken, Kreuzheben
PM: No Gi

Mittwoch
AM: –
PM: BJJ Basics

Donnerstag
AM: Mobilität, Klimmzüge, Kniebeugen
PM: Schwimmen

Freitag
AM: Bankdrücken, Kreuzheben
PM: BJJ Basics

Samstag
AM: No Gi
PM: –

Sonntag
AM: –
PM: –

BJJ

Das BJJ lief letzte Woche sehr gut. Der mit Abstand beste Tag war Mittwoch , wo irgendwie alles lief. Ich habe bisher nur extrem wenige Tage wo es viel “klick” macht und ich (natürlich gefühlt) auf alles was man mir “entgegenrollt” eine Antwort habe, aber Mittwoch war so ein Tag. Zur Feier des Tages wurde ich auch direkt mit einem Erfolgserlebnis belohnt, der ersten erfolgreichen Omoplata. :)

Bildergebnis für omoplata meme

Nach einem gescheiterten Armbar aus der Guard aus dem sich mein Trainingspartner befreien konnte, konnte ich während er sich dem Armbar entzog die Kontrolle über einen Ärmel behalten und dachte direkt “hier ist irgendwo ne Omoplata”!?

Als er dann an seinem Arm und mich dadurch mit einem Bein über seine Schulter zog, dachte ich nur “ach hier”. Lange Rede, kurzer Sinn, die erste Omoplata! Made my week.

Desweiteren hat sich mein Double Leg Takedown Problem diese Woche wesentlich verbessert. Nachdem mein Trainer zu mir gesagt hat, dass ich es mir wie ein Tackle vorstellen muss, habe ich aufgehört über mein vorderes Bein nachzudenken und das ganze wurde wesentlich flüssiger.

Der Double Under Pass hat diese Woche auch wieder gut funktioniert. Ich muss mir nur unbedingt angewöhnen die Seite zu wechseln, weil meine Schokoladenseite beim Double Under Pass, lässt mich nicht auf meiner Lieblingsseite der Side Control rauskommen. Das nervt natürlich (auch wenn es bestimmt besser ist keine starken Seiten zu haben).

Krafttraining

Das Krafttraining lief diese Woche ganz gut. Ich genieße momentan den Luxus morgens gehen zu können, bevor der Tag richtig losgeht. Mal gucken wie lange das noch möglich ist. Außerdem bin ich letzte Woche wieder von meinen Chucks zurück auf meine Adidas Powerlift II gewechselt.

Das rechte Knie hat am Donnerstag noch leichte Zicken gemacht, tut aber nicht weh oder ähnliches. Ich hoffe halt, dass ich nicht irgendein Band habe, was irgendwie angeschlagen ist oder irgendwo reibt (für einen Mediziner muss sich das hier extrem dumm lesen). Ich habe keine Erfahrungen mit Knieverletzungen, kann mir aber vorstellen, dass das so losgeht.

Erst zieht und zwickt es hier und da, dann ist man verspannt und steif vom Vortag und nicht richtig aufgewärmt und dann “Plopp”, alle Augen auf dich und du kannst Monate lang kein Sport machen und hast vielleicht dein Leben lang was davon.

Sonstiges

Ansonsten wurde Sonntag beim Umzug geholfen, was sich auch in der folgenden Woche bemerkbar gemacht hat (aber dazu nächste Woche mehr).

Ich habe mich jetzt mit meinem Trainer auf die Southside BJJ Battle Trials in Ulm verständigt. Die nächsten Wochen werden zu chaotisch mit der Arbeit und Urlaub, als das ich mich wirklich gut vorbereiten könnte für Ende September.

Welche Gewichtsklasse es wird weiß ich noch nicht. Fakt ist, das mit dem gesunden Essen läuft momentan so mittel. Fakt ist auch, dass Ende Oktober eine Hochzeit ansteht und ich in meinen Anzug passen muss…

Bildergebnis für mma weight cut meme

 

Das heißt, ich muss auf 92 kg kommen (da hat er gepasst) und selbst dann wird es spannend. Warum nicht also schon 14 Tage früher 92 kg wiegen, um unter 94,1 zu wettkämpfen?

Ich halte euch auf dem Laufenden bis dahin…

Usss! Jannik