Was Du über Boxhandschuh Größe, Gewicht und Padding wissen musst.

Boxhandschuh Größe, Gewicht und Padding (Polsterung der Boxhandschuhe) werden oft miteinander verwechselt. Nach was suchst Du? Klick einfach einen der folgenden Links an um zum entsprechenden Thema zu springen.

Boxhandschuhe OZ

Boxhandschuh Größe – Außen

Boxhandschuh Größe – Innen

Boxhandschuhe für Frauen

Boxhandschuhe für Kinder

Schutzwirkung der Boxhandschuhe

Ganz einfach: Für den richtigen Zweck, die richtigen Boxhandschuhe kaufen!

“Du redest zu viel… Sag mir einfach was ich wissen muss!”

Wenn Du Boxhandschuh Größe oder Gewicht googlest, suchst Du entweder nach Boxhandschuhen mit einem bestimmten Gewicht, einer bestimmten Außen- oder Innengröße, Boxhandschuhen für die Hände von Frauen oder Kindern, oder einfach Boxhandschuhe mit bestimmter Schutzwirkung.

Das Problem ist, egal wonach Du suchst, nichts wird bei Kampfsport-Equipment so oft durcheinander geworfen, wie Boxhandschuh Größe, Gewicht und Padding.

Du wirst Aussagen lesen wie:

  • “Die Größe der Boxhandschuhe wird in Unzen angegeben.”
  • “16 OZ Handschuhe sind riesen Kissen, kauf die bloß nicht!”
  • “Männer zwischen 20 und 31 mit einem Handumfang von 19 cm brauchen Boxhandschuhe in Größe M.”
  • “Frauen und Kinder brauchen Spezialhandschuhe!”
  • “Je höher die OZ-Zahl eines Boxhandschuhs, desto besser schützt der Handschuh!”
  • “Wir sparren immer mit 10 OZ, weil es uns nichts ausmacht, wenn es auch mal knallt und außerdem ist das Kontaktsport, ihr Lappen!”

Was haben diese Aussagen gemeinsam, außer das sie stark verallgemeinern? Richtig, sie sind falsch oder fahrlässig. Das Problem beim Thema Boxhandschuh Größe und Gewicht ist, Du versuchst dich zu informieren bevor du einen Boxhandschuh kaufst und bist hinterher verwirrter als vorher.

Eigentlich suchst Du nur nach der Größe um den perfekten Handschuh für dich und dein Training zu finden. Die komischen Beiträge im Internet und gängige Mythen im Gym sorgen aber dafür, dass Du am Ende einen Boxhandschuh kaufst der nicht mal ansatzweise zu dir und deinem Training passt.

Kein Bock drauf? Deine Hände und Trainingspartner auch nicht. Darum gibt es diesen Beitrag.

Das Gewicht eines Boxhandschuhs (OZ)

Boxhandschuhe Größe Oz

Jeder Boxhandschuh der seinen Namen verdient, verfügt über eine Unzenzahl (OZ). Viele Menschen, vielleicht auch Du, suchen eigentlich nach der Unzenzahl, wenn sie die Boxhandschuh Größe googlen. “OZ” ist die Abkürzung für das englische Wort “Ounces”. “Ounces” steht für Unzen und Unzen ist ein Massenmaß wie Kilogramm oder Tonnen. Kein Längenmaß wie Zentimeter, oder Meter.

Unsere alten Physiklehrer dürften sich also in Grund und Boden schämen, wenn wir sinngemäß Dinge sagen wie: “Dieser Boxhandschuh ist 283 Gramm groß.”

Da es aber einige Internet-Experten gibt die das noch nicht verinnerlicht haben, gibt es dann solche Tabellen mit dem Titel “Boxhandschuh-Größentabelle”:

Boxhandschuhe Größentabelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Tabellen sind Quatsch! Zum einen wird das Gewicht von Boxhandschuhen in Unzen angegeben, nicht die Boxhandschuh Größe, zum anderen ist die erzwungene Faustregel zwischen Körpergewicht und Handschuhgewicht leider nicht ganz richtig.

Wer daran zweifelt, kann gerne mal mit einem Profi-Fliegengewicht mit klassischen 12 OZ Cleto Reyes Boxhandschuhen sparren und versuchen am gleichen Abend noch in einen Club zu kommen.

Die Begründung ist einfach: Das Körpergewicht sagt weder etwas über die Fähigkeiten und Härte eines Sportlers aus, noch sind alle 10 OZ Boxhandschuhe dieser Erde gleich und schon gar nicht gleich gepaddet (dazu später mehr).

Die Idee dieser Tabelle ist grundsätzlich die richtige, nämlich die Trainingspartner zu schützen und die Wahl des Boxhandschuhs zu vereinfachen. So einfach wie im obigen Beispiel ist es aber leider nicht (auch dazu später mehr).

Gehen wir nochmal einen Schritt zurück, müsste eine klassische Unzentabelle eigentlich so aussehen:

boxhandschuhe oz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tut sie aber nicht, denn damit könntest Du noch weniger anfangen und ich dir als großer Sportartikel-Händler deine Entscheidung nicht so einfach wie möglich machen.

Welche Entscheidung? Für 100€ den erstbesten 14 OZ Kunstleder-Boxhandschuh vom “Lieblingskämpfer-Sponsor” im “Ich bin übelst gefährlich”-Design zu kaufen, und dir und deinen Trainingspartnern in den nächsten Wochen die Knochen zu rampunieren.

Aber auch eine einfache Unzentabelle hilft dir nicht dabei, den richtigen Boxhandschuh zu finden. Denn nur weil auf einem Boxhandschuh 14 OZ steht, heißt das leider nicht auch, dass er auch 14 OZ wiegt. Bei vielen Anbietern ist das Gewicht einfach ungenau oder ungleichmäßig verteilt.

Diese Gewichtabweichung ist kein sicheres Zeichen für eine billige oder schlechte Marke, denn auch sehr gute Marken weichen teilweise vom angegebenen Gewicht ab.

Das obige Bild mit der Waage zeigt zum Beispiel meinen 16 OZ Fairtex Boxhandschuh (links) und einen 14 OZ No Name Boxhandschuh (rechts) auf der Waage. Auffällig ist, dass der Fairtex Handschuh sogar schwerer als 16 OZ ist und der vermeintliche 14 OZ Boxhandschuh weniger als 12 OZ wiegt.

Dabei stellt sich natürlich die Frage: Wie hat man persönlich und wie hat der Hersteller den Boxhandschuh gewogen? Und welche Rolle spielen Luftfeuchtigkeit und Schweiß über die Monate?

Fest steht: Die Unzenzahl sagt höchstens etwas über das Gewicht der Handschuhe aus und ist oft ungenau. Sie ist keine Größenangabe für Innen oder Außen und sagt auch nichts über die Härte oder den Schutz des Paddings aus.

Böse Zungen behaupten zum Beispiel, dass Cleto Reyes Boxhandschuhe, Handschuhe mit einem sehr guten Ruf bezüglich der Qualität, die Hälfte der angebenen Unzenzahl im Handgelenk unterbringen. Das macht sie zu echten Knockout-Handschuhen, die sich vergleichsweise leicht anfühlen.

Cleto Reyes Boxhandschuhe auf Amazon.de

Der nächste Abschnitt wird sich jedoch erstmal mit der Außengröße beschäftigen.

Boxhandschuh Größe – Außen

Kickbox Handschuhe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum könnte die Außengröße von Boxhandschuhen grundsätzlich ein Thema sein? Wer in seinem Verband bei Wettkämpfen mit relativ kleinen, zugelassenen Handschuhen kämpfen muss, oder sogar MMA kämpft, für den könnten Boxhandschuhe mit geringerem Außenvolumen für das Training interessant sein.

Außerdem möchten kleinere Menschen eventuell nicht unbedingt mit Handschuhen trainieren, die an ihnen riesengroß erscheinen.

Es kann also durchaus Sinn machen auf die Außengröße der Boxhandschuhe zu achten, egal ob aus ästhetischen oder sportlichen Gründen.

Fakt ist: Zehn Paar 10 OZ Boxhandschuhe, von zehn verschiedenen Herstellern werden teilweise starke Größenuterschiede haben, denn es gibt enorme Schwankungen von Hersteller zu Hersteller.

Ein 16 OZ No-Name-Handschuh kann minimal größer sein, als ein 12 OZ Venum Boxhandschuh, welcher wiederum kleiner ist, als ein 10 OZ Boxhandschuh von Twins. Man muss den Boxhandschuh immer in Relation zu der Marke und zum Angebot betrachten.

Bei einigen Herstellern wird der Handschuh umso größer, desto höher die Unzenzahl ist.

Manche Handschuhmarken haben Außen exakt das gleiche Volumen, egal ob 10 OZ oder 14 OZ. Bei diesen Handschuhe wird das Padding eher nach innen verschoben oder das Gewicht kommt mittels Gummieinsatz oder über die Manschette.

Das ist kein direktes Zeichen für einen besonderen Gerechtigkeitssinn oder handwerkliches Geschick der Hersteller, sondern oft auch einfach für Kostenersparnis im Produktionsprozess. So spart man sich unterschiedliche Gussformen und andere Einzelteile und/oder kann einen gewissen Charakter erzwingen.

Die Außengröße von Boxhandschuhen ist demnach sehr stark vom Hersteller abhängig und weniger vom Gewicht. Es stimmt also einfach nicht zu behaupten, alle 16 OZ Boxhandschuhe wären unhandliche Kissen.

Boxhandschuh Größe – Innen

Die Innengröße ist eine ganz andere Baustelle. Um es kurz zu machen: Das Gewicht hat wenig damit zu tun, wie viel Platz für deine Hände ist, sondern ist ebenfalls stark vom Hersteller abhängig.

Wenn Du nach der Boxhandschuh Größe googlest, wirst Du auf komische Bilder und Maßtabellen stoßen, in denen jemand seine Hand ohne Bandagen vermisst und anschließend Boxhandschuhe in Größe S, M oder L braucht.

Ich finde es wirklich super, dass einige Hersteller und Internetexperten versuchen etwas Ordnung in die Welt zu bringen, aber wie soll mir diese Tabelle helfen? Sollte man seine Hände nicht bandagieren, wenn man Boxhandschuhe benutzt? Was ist, wenn ich extra lange, oder doppelte Bandagen benutze? Wie sieht es aus mit Innenhandschuhen?

Man sollte beim Training stets Bandagen tragen, denn Hände und Boxhandschuhe werden es einem immer danken! Und wer Bandagen in seinen Boxhandschuhen trägt, der sollte vermutlich auch bandagiert vermessen.

Das zweite Problem ist, diese Bilder kommen von Herstellern und werden für die eigenen Produkte produziert. Wenn überhaupt, können diese Maße nur auf die Boxhandschuh Größe einer bestimmten Marke bezogen werden. Die Größen “S”, “M” oder “L” spielen bei Boxhandschuhen eigentlich gar keine Rolle, da sie nicht einmal ansatzweise standartisiert sind.

Hier gilt: anprobieren, anprobieren, anprobieren. Wer den perfekten Handschuh für die eigenen Hände möchte, geht in ein Fachgeschäft oder bestellt sich mehrere Modelle und probiert die Boxhandschuhe mit bandagierten Händen an, denn niemand auf dieser Welt würde zum Beispiel auf die Idee kommen Wanderstiefel ohne Socken anzuprobieren.

Und am Ende des Tages sind Boxhandschuhe wie Wanderstiefel, oder Laufschuhe. Du musst mehrere probieren, bis Du das perfekte Exemplar für dich gefunden hast. Denk aber daran, Lederhandschuhe dehnen sich mit der Zeit, Sie dürfen also ruhig etwas stramm sitzen, wenn sie neu sind.

Verlasse dich bitte nicht auf die Herstellerangaben und dubiose Maßgrößen wie “Boxhandschuh Größe M” von Hersteller XY, sondern bandagiere deine Hände und probier so viele Boxhandschuhe wie möglich an, bevor Du eine Entscheidung triffst!

Boxhandschuhe für Frauen

Es gibt Menschen, die behaupten Frauen bräuchten spezielle Boxhandschuhe. Am Besten handelt es sich dabei natürlich um spezielle Modelle von namenhaften Herstellern in knalligen “Frauen-Farben”. Diese Handschuhe sind leider völlig unnötig.

Ja, Frauen haben oft kleinere Hände als Männer. Nein, ihre Hände sind nicht so klein, dass sie nur in pinke Modelle passen. Ich persönlich habe noch nie eine Frau mit extra Boxhandschuhen für Frauen auf der Matte gesehen.

Sicherheitshalber habe ich aber Marie Lang (die amtierende Weltmeisterin der WKU bis 60 und 62,5 kg) gefragt. Auf Nachfrage gab sie an “ganz normale Handschuhe von KWON in 10 OZ” zu benutzen, wenn auch mit zwei Paar Bandagen “um die Handgelenke besser zu stabilisieren”.

Wenn eine der erfolgreichsten Kampfsportlerinnen Deutschlands keine speziellen Handschuhe benutzt, könnte man es sich zwei mal überlegen, ob man besondere Boxhandschuhe für Frauen benötigt. Wer davon aber immer noch nicht überzeugt ist, kann sich gerne Joanna Jędrzejczyk und Cris Cyborg ansehen, oder einfach ein Frauenmodell kaufen.

KWON Boxhandschuhe auf Amazon.de

Pinke Boxhandschuhe auf Amazon.de

Boxhandschuhe für Kinder

Die Boxhandschuh Größe für Kinder ist dagegen wirklich ein besonderer Fall, wenn es um die richtige Außen- und Innengröße und das richtige Gewicht geht.

Sie sind von außen meist wesentlich kleiner und bewegen sich zwischen 4 und 8 OZ. Für ältere Kinder und Pubertierende, die oft schon in schmal geschnittene Handschuhe für Erwachsene passen, bewegt man sich häufig in einem Rahmen zwischen 8 und 10 OZ.

Kinder Boxhandschuhe auf Amazon.de

Das Padding der Boxhandschuhe

Boxhandschuhe Größe Ermitteln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als “Padding” bezeichnet man bei Boxhandschuhen die Polsterung der Trefferfläche. Nicht zu verwechseln mit “Patting”, bei dem für gewöhnlich auf Schaumstoffe verzichtet wird.

Früher, als Boxhandschuhe noch ausschließlich mit Pferdehaar gepolstert wurden, gab es eine direkte Beziehung zwischen der Dicke der Polsterung und dem Gewicht. Heute ist das nicht mehr der Fall!

Die OZ Zahl sagt im Jahr 2017 in vielen Fällen nichts über die Polsterung der Trefferfläche aus. Wichtiger ist heute die Bauart des Boxhandschuhs und der verwendete Schaumstoff. 16 OZ Boxhandschuhe können schlechter gepolstert sein, als zertifizierte 10 OZ Wettkampfhandschuhe.

Das Padding von Boxhandschuhen besteht in den meisten Fällen aus Schaumstoff, in seltenen Fällen aus Pferdehaar und bei Spielzeug gerne auch aus Watte. Dieses Padding wird vom Hersteller im Handschuh verteilt und je nach dem wie er das tut, entsteht ein Boxhandschuh mit gewissen Eigenschaften.

Eine Eigenschaft von Boxhandschuhen und dem Padding geschuldet, ist zum Beispiel die Härte der Boxhandschuhe. Die Härte des Paddings hängt von seinem Hersteller ab und nicht von seinem Gewicht.

Ein Großteil der Boxhandschuhe aus Thailand hat ein vergleichsweise hartes Padding. Dazu gehören zum Beispiel Boxhandschuhe von Twins, King oder Top King. Egal welche Boxhandschuh Größe, thailändisches Padding ist für viele überraschend hart, wenn auch meilenweit entfernt vom “Mexican Padding”, welches durch eine flache Auftrefffläche und teilweise Rosshaarfüllung, den Trainingspartnern noch lange im Gedächtnis bleiben kann.

Geht es um das Padding, das Gewicht und die entsprechende Schutzwirkung, gibt es viele verschiedene Standpunkte.

Manche Menschen sagen, dass gerade bei billigen Boxhandschuhen höhere Unzenzahlen ein besseres Padding haben und dass Anfänger meist Billighandschuhe kaufen bei denen alles unter 14 OZ Mist ist.

Eine gewagte These, wenn man sich mal im Niedrigpreis-Segment umschaut. Das Gewicht kann schließlich auch durch schlechten Schaumstoff mit unterirdischen Dämpfungseigenschaften zustande kommen, oder einfach falsch deklariert sein. Der Einzige den das freuen dürfte, ist der Durchgangsarzt in deiner Gegend.

In manchen Fällen hat dieses Lager natürlich Recht, aber man sollte nicht von Modell X auf Modell Y schließen, da man dem Fehlkauf damit ein großes Stück näher kommt. Es gibt nur wenige Faustregeln bei Boxhandschuhen. Beim Padding gibt es eigentlich keine. Man muss jeden Handschuh für sich betrachten.

Angaben zum Gewicht passen nicht immer zum Padding und die Unzenzahl steht nicht in direktem Bezug zu Qualität und Dicke der Polsterung und damit auch nicht zur Schutzwirkung des Boxhandschuhs.

Gute Schutzwirkung heißt für mich vor allem: Dicke, relativ weiche und dennoch formtreue Polsterung, vor allem im Knöchelbereich.

Denn das Padding von Boxhandschuhen ist nicht automatisch an den entscheidenden Stellen (Knöchel, Rückseite) dicker, da es sehr herstellerabhängig ist wo die OZ herkommen oder Schwerpunkte gesetzt werden.

Bei Cleto Reyes ist es zum Beispiel normal und gewollt, dass sie härter sind als andere Boxhandschuhe und sich leichter anfühlen, auch bei höheren Unzenzahlen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass es mittlerweile auch Cleto Reyes Boxhandschuhe mit 2 Zoll Padding gibt.

Die vermeintliche Beziehung zwischen Padding und Gewicht wurde schon des öfteren von “trainingspartnerfreundlichen” Boxhandschuhen auf die Probe gestellt, die schon bei 12 OZ super gepolstert waren bzw. sind.

Neben dem Padding hat die Abnutzung ebenfalls enormen Einfluss auf die Härte und Schutzwirkung der Boxhandschuhe. Uralte und durchgekloppte Handschuhe schützen auch mit dem besten Padding vom besten Hersteller meist gar nicht mehr. Es dürfte für einige überraschend sein, aber das ist für alle Beteiligten Käse.

Jetzt fragst Du dich bestimmt, wie zur Hölle Du jemals den richtigen Boxhandschuh für dein Training finden sollst… Keine Sorge, es gibt einen einfachen Weg!

Wie es eigentlich laufen sollte, beim Boxhandschuhe kaufen in puncto Größe, Padding und Gewicht:

Boxhandschuhe Größe Infografik

Boxhandschuhe haben maximal zwei Funktionen (evtl. auch drei mit “cool aussehen”):

  1. Den Träger zu schützen.
  2. Das Gegenüber zu schützen.

Nicht mehr, und nicht weniger. Faustregeln wie: “Wer über 85kg wiegt, braucht mindestens Boxhandschuh Größe 14 OZ oder mehr” sind nett gemeint, bei dem riesen Angebot an Boxhandschuhen, aber einfach nicht ausreichend. (Abgesehen davon, dass das Gewicht in Unzen angegeben wird.)

Das eigene Training, das Modell und die potenziellen Trainingspartner sind wichtiger für die Auswahl deiner Boxhandschuhe, als die Unzenzahl.

Eine der drei folgenden Aussagen in Verbindung mit persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen, und Du bist dem richtigen Handschuh ein ganzes Stück näher.

Klick dazu einfach eine Aussage an:

Ich trainiere alleine.

Ich trainiere in einer Gruppe.

Ich liebe mein Team!

“Ich trainiere alleine.”

Wenn Du alleine trainierst, haben deine Boxhandschuhe nur eine Funktion. Sie sollen deine Hände vor Verletzungen schützen.

Genau so wichtig für die Gesundheit deiner Hände wie deine Boxhandschuhe, ist die Bandagierung dieser. Du hast nur ein Paar von ihnen und solltest sie auch so behandeln. Aus diesem Grund solltest Du auch nicht an den Boxhandschuhen sparen, auch wenn Du ausschließlich alleine trainierst.

Für das Training am Boxsack und Geräten solltest Du zu kompakten Modellen zwischen 10 und 12 OZ greifen. Deine Hände werden sich leicht anfühlen und deine Schultern werden es dir danken.

Du darfst natürlich von dieser Empfehlung abweichen, wenn Du zum Beispiel an deinem MMA-Debüt arbeitest, Du andere Vorlieben hast oder dir ein 20 Runden-Kampf bevorsteht.

Es gibt Kämpfer wie George St. Pierre, die 10 OZ Boxhandschuhe an Geräten und Pratzen benutzen und andere die gerne zu schwereren Modellen greifen. Es ist eigentlich geschmackssache für welches Gewicht Du dich entscheidest, viel wichtiger ist die Bauart des Boxhandschuhs. Achte als Anfänger aber in jedem Fall darauf, dass der Daumen der Handschuhe angenäht ist um das Verletzungsrisiko zu minimieren!

Für den Sandsack kann ein flacher Thai-Handschuh oder ein Boxhandschuh mit “Mexican Padding” sehr gut geeignet sein, da sich sehr dicke Boxhandschuhe durch einen größeren Hebel auf das Handgelenk, höhere Fehlertoleranz und ein verfälschtes Schlaggefühl auszeichnen können.

Von reinen Sandsack-Handschuhen oder MMA Gloves würde ich Anfängern jedoch stark abraten, da ein gewisses Verletzungsrisiko besteht. Eine beliebte Wahl zum Boxsack Training im Kampfkunst-Board sind zum Beispiel die Hayabusa Pro 10 OZ Bag Gloves.

“Ich trainiere in einer Gruppe.”

Wenn Du in einer Gruppe trainierst, gibt es eine einfache Regel zu befolgen: Frag deinen Trainer! Jeder Trainer und jedes Gym hat andere Vorgaben für Partnerübungen und Sparring.

In der Tempel Fightschool zum Beispiel, sind 14 OZ für Profis Pflicht beim Sparring. In einigen anderen deutschen Gyms darf man ohne 16 OZ Boxhandschuhe gar nicht erst am Sparring teilnehmen. Als ich in Thailand bei Dragon Muay Thai trainiert habe, war der Standard-Handschuh hingegen ebenfalls 14 OZ schwer. Andere Gyms, andere Sitten.

“Aber Du hast doch gesagt…”

Was der Typ aus dem Internet sagt, spielt auf der Matte erstmal keine Rolle. Zum einen kann es sein, dass dein Trainer ein bestimmtes Modell vor Augen hat, vielleicht sogar die eigenen Boxhandschuhe (support your Gym!), oder einfach viele schlechte Erfahrungen mit 12 OZ Handschuhen gemacht hat.

Zwar können meiner Meinung nach, 12 OZ bei einigen Herstellern und Kämpfern durchaus zum Sparring (hier jeglicher Kontakt mit dem Trainingspartner) reichen, es ist aber eine Sache des Respekts und selbstverständlich, sich an das zu halten was der Trainer sagt.

“Ich liebe mein Team!”

Gibt es keine konkreten Vorgaben, geht es bei vielen Kampfsportlern schlicht nach persönlichem Geschmack. Vitali von onetwopunch greift beim Sparring zum Beispiel gerne auf 16-18 OZ Handschuhe zurück. Ich kenne aber auch Jungs, die gerne mit leichteren oder alten Handschuhen trainieren und dabei den wichtigsten Punkt vergessen. Das Team.

Wenn Du lange genug in einem Team bist, dann wirst Du es lieben lernen (auch wenn es dir das Leben beim Training zur Hölle macht). Geht man von Kameradschaft und Freundschaft in einem Team aus, gibt es absolut keinen Grund für dich, die Menschen die Du magst nicht bestmöglich zu schützen.

Schließlich würdest Du Familienmitglieder (größere Geschwister ausgenommen), oder deine besten Freunde ja auch nicht mit durchgelaschten Sandsackhandschuhen sparren, warum also dein Team?

Grundsätzlich solltest Du darum zum Beispiel auf Mexican Padding oder allgemeiner, auf schlecht gepaddete Boxhandschuhe verzichten. Es gibt keinen guten Grund für unnötig harte Handschuhe im Training! Beliebte Allroundhandschuhe die dir im Internet immer wieder begegnen werden, sind beispielsweise der BLGV 3 von Twins oder der Superfight 3000 von TopTen.

Der BGVL-3 auf Amazon.de

Der Superfight 3000 auf Amazon.de

Diese Handschuhe sind als Allround-Modelle ziemlich gut geeignet, wenn auch nur für begrenzte Zeit! Denn wenn Du deine Boxhandschuhe für Geräte, Partnerübungen und Sparring benutzt, solltest Du diese regelmäßig austauschen. Das Padding leidet unter den Geräten!

Sparringshandschuhe sind einfach nicht darauf ausgelegt, am Sandsack zerkloppt zu werden. Je nach deiner Trainingsbeteiligung und Struktur des Trainings, kann sich das Prachtpaar schnell zum Albtraum für deine Knöchel und die Gesichter deiner Trainingspartner entwickeln.

Merke: Trainingspartner sind wie Bücherei-Bücher, man sollte sie immer so hinterlassen, wie man sie vorgefunden hat.

Nochmal: Wer ein paar Boxhandschuhe für alles nutzt – wovon einige Experten abraten – der muss diese regelmäßig austauschen. Durchgelascht spielen Padding und Gewicht nämlich auch keine Rolle mehr, da die Schutzwirkung gegen Null geht.

Im absoluten Optimalfall ist dein Training natürlich so strukturiert, dass Du wie die Wettkämpfer von La Familia separate Boxhandschuhe für Pratzen, Sandsack und Partnerübungen nehmen kannst. Das ist das Optimum für alle Beteiligten (den Geldbeutel hier mal ausgenommen).

Denk dran, Du schützt dich und deine Trainingspartner. Es geht um Wettkämpfe, Freundschaften und Spaß am Training. Warum also sollte man seinem Team mit schlechten Boxhandschuhen auf die Nerven gehen, wo Gesundheit doch die erste Pflicht im Leben ist?

Schöner als Christian von Fit&Fight Kiel hätte man es echt nicht sagen können, denn bei ihm hat der “optimale Schutz vor Verletzungen […] höchste Priorität” denn sonst: “Hand kaputt, Kämpfer kaputt, Wettkampf kaputt…”. Schöne und vor allem wahre Worte.

Individuelle Bedürfnisse

Hast Du für dich entschieden was Du für Handschuhe brauchst? Cool! Jetzt brauchst Du natürlich ein Modell, dass zu deinem Körper passt. Die folgenden Absätze könnten dir dabei helfen.

“Ich habe große Hände.”  Dann solltest Du es grundsätzlich mit europäischen oder deutschen Herstellern, wie zum Beispiel Paffen oder Okami probieren.

Paffen Boxhandschuhe auf Amazon.de

“Ich habe kleine Hände.” Das freut mich für dich, Du wirst keine Probleme haben den richtigen Boxhandschuh zu finden. Viele Boxhandschuh-Modelle aus Thailand dürften das Richtige für dich sein. Bei sehr kleinen Händen könnten längere oder dickere Bandagen helfen.

“Ich habe Probleme mit den Knöcheln.” Bei Problemen mit deinen Knöcheln solltest Du deine Hände sehr, sehr gewissenhaft bandagieren und zu gut gepolsterten Modellen wie dem Superfight 3000 von TopTen greifen.

Der Superfight 3000 auf Amazon.de

“Ich habe Probleme mit dem Handgelenk.” Auch hier spielt das sorgfältige Bandagieren der Hände eine sehr wichtige Rolle. Du solltest bei Boxhandschuhen vor allem nach klassischen Modellen Ausschau halten, da die Manschette bei diesen Handschuhen oft länger ist und das Handgelenk so mehr stabilisiert wird.

“Ich möchte die Ausdauer meiner Schultern verbessern.” Vorweg, der Trainingseffekt von schwereren Handschuhen ist umstritten. Wenn Du daran glaubst, greif zu längeren Bandagen und/oder schwereren Boxhandschuhen ab 16 OZ.

“Ich suche relativ große Handschuhe.” In diesem Fall könnten Modelle von Twins oder Top King für dich in Frage kommen.

Der BGVL-3 auf Amazon.de

“Ich suche nach eher schmalen Boxhandschuhen.” Wenn Du eher auf die kompakte Bauweise stehst, bist Du zum Beispiel mit Hayabusa, Adidas oder KWON gut bedient.

KWON Boxhandschuhe auf Amazon.de

“Twins sind mir zu klobig, aber ich möchte Handschuhe aus Thailand.” Wie wäre es mit Boxhandschuhen von Raja oder Fairtex?

Der BGV-1 von Fairtex auf Amazon.de

TL;DR (too long, didn’t read)

Das ist dir hier alles zu viel Text? Hier nochmal das Wichtigste in kurzen Sätzen.

  • Boxhandschuh Größe, Gewicht und Padding werden oft miteinander verwechselt. Sie sind nicht dasselbe!
  • Viele Aussagen im Internet sind irreführend und/oder falsch.
  • Die Unzenzahl der Boxhandschuhe sagt etwas über das Gewicht der Boxhandschuhe aus. Sie ist keine Größenangabe für Innen oder Außen, oft ungenau und steht in keiner direkten Beziehung zur Schutzwirkung.
  • Die Außengröße von Boxhandschuhen ist mehr vom Hersteller abhängig und weniger vom Gewicht.
  • Die Innengröße ist bei Boxhandschuhen nicht genormt und sollte mit bandagierten Händen überprüft werden.
  • Frauen brauchen keine besonderen Boxhandschuhe.
  • Boxhandschuhe für Kinder sind kleiner und wesentlich leichter, als Boxhandschuhe für Erwachsene. Teenager können bereits kleinere Modelle für Erwachsene tragen.
  • Hohes Gewicht der Boxhandschuhe, heißt nicht automatisch hohe Schutzwirkung. Die Qualität des Paddings und die Gewichtsverteilung spielen dabei eine wichtige Rolle.
  • Das eigene Training und die potenziellen Trainingspartner sind wichtiger für die Auswahl deiner Boxhandschuhe, als die Boxhandschuh Größe.
  • Wer in einer Gruppe trainiert, sollte immer seinen Trainer fragen, bevor er sich neue Boxhandschuhe kauft.
  • Trainingspartner sind wie Bücherei-Bücher. Man sollte sie immer so hinterlassen, wie man sie vorgefunden hat (körperlich). Das beginnt bei den eigenen Boxhandschuhen!
  • Wer seine Boxhandschuhe als Allround-Handschuhe benutzt muss diese regelmäßig austauschen!
  • Sportler mit großen Händen sollten sich an europäischen oder amerikanischen Herstellern orientieren. Für Kampfsportler mit kleinen Händen können asiatische Marken interessant sein.
  • Wer Probleme mit Handgelenken oder Knöcheln hat, sollte dies bei der Wahl der Handschuhe beachten und seine Hände sehr gewissenhaft bandagieren.

Keinen Gegner? Check unseren Guide zum Thema Boxsack kaufen!

Welche Boxhandschuhe benutzt Du beim Training?

Quellen:

Dankeschön an: Marie Lang, Marq aus dem Kampfkunstboard, Christian von Fit&Fight Kiel, Vitali von onetwopunch, Marek vom La Familia Fightclub Erfurt und Team Tempel von der Tempel Fightschool Darmstadt. #Ouzz